Kleingartenanlage
Am Ahrensfelder Berg e.V.
Home Aktuelles der Verein Termine der eigene Garten Links Rechtliches

Neuigkeiten

Schaukasten

Schwarzes Brett

Ein guter Tag in der Vereinsgeschichte
von Herbert Mayer

Auf dem Festplatz unserer Kleingartenanlage am Ahrensfelder Berg weht seit Anfang April 2017 die schwarz-rot-goldene Fahne. Traditionell haben wir damit das neue Gartenjahr eröffnet. Zeitgleich fand die Mitgliederversammlung statt. Das passte gut zusammen. Am 8. April trafen sich die Vereinsmitglieder im großen Saal des Freizeitforum Marzahn. Ein geschichtsträchtiger Ort, fanden doch hier, nahezu alle Versammlungen in unserer fasst 30 jährigen Vereinsgeschichte statt. Zahlreiche Kleingärtnerinnen und Kleingärtner hatten sich schon recht früh auf den Weg gemacht. Die Stimmung war prächtig. überall bildeten sich kleine Gesprächsrunden. Im Foyer war ein Informationsstand aufgebaut. Man konnte sich über Steinobst, Fruchtgemüse, Bodenbearbeitung, Kompostierung und Honigbienen informieren, aber auch einen Blick in das Goldene Buch unseres Kleingartenvereins oder die ausgelegte Zeittafel werfen. Im Tagungssaal wurden Bilder vom Vereinsleben auf eine große Leinwand projiziert. All das förderte nachhaltig die Versammlungskultur. Punkt 10 Uhr wurde die gut besuchte Versammlung eröffnet. Herzlich begrüßt wurde unser Vereinsmitglied, Dietmar Lehmann, in seiner Rolle als Beauftragter des BV Berlin-Marzahn der Gartenfreunde e.V. Wolfgang Schneider, unser Vereinsvorsitzender, erstattete den Bericht des Vorstandes für das zurückliegende Gartenjahr. Seit rund 10 Jahren steht Wolfgang an der Spitze unseres Gartenvereins. Im Bericht bilanzierte er ein erfolgreiches Jahr mit vielen Aktivitäten. Mit seiner unvergleichbaren Art des Vortragens, kommt er bei den Mitgliedern gut an. Die Mitglieder im Saal danken es mit viel Applaus. Eine Aktivität im Berichtszeitraum war die gut organisierte Gartenbegehung. Dabei konnte festgestellt werden, dass die übergroße Mehrheit der Parzellen in der landschaftlich schön gelegenen Anlage, unmittelbar am Wuhletal und am Fuße des 114 Meter hohen Ahrensfelder Berges, sich als schöne Kleingärten in der Einheit von kleingärtnerischer Nutzung, Freizeit und Erholung präsentierten. Die über 1000 Kleingärtnerinnen und Kleingärtner leisten mit ihren Gärten einen verantwortungsvollen Beitrag, dass das Gärtnern als Kulturgut am Ahrensfelder Berg erhalten bleibt. Die positive Entwicklung am Ahrensfelder Berg soll auch künftig so bleiben. Dazu will unser Vorstand, wie Wolfgang betonte, weiterhin mit intensiven Gesprächen aber auch mit allen rechtlichen Mitteln, die Festlegungen des Bundeskleingartengesetzes, der Vereinsgartenordnung, der Ortssatzung und der Beschlüsse des Vereins konsequent durchsetzen. Ein Schwerpunkt im Vereinsleben war die Tätigkeit über den Vereinszaun. Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde Eiche wurde weiter vertieft. Auf dem traditionellen Weihnachtsmarkt war unser Verein mit einem Stand sehr öffentlichkeitswirksam präsent. Leckere Kekse, von Vereinsmitgliedern selbst gebacken, konnten Besucher über eine Spende erwerben. Der Erlös von rund 170 Euro wurde der Kita "Regenbogen" übergeben. Im "Amtsblatt" schreibt die Kita ein herzliches Dankeschön an unseren Gartenverein. Unterstützt wurde die Kita auch bei der Durchführung ihrer Sommernachtwanderung, bei Bastelstunden und Exkursionen durch die Kleingartenanlage. Unterstützung fand auch der BV bei seinen zahlreicher Vorhaben. Erwähnt wurde im Bericht besonders die Grüne Woche. Kritische Worte gab es vom Vereinsvorsitzenden an die Gartenfreunde, die ihre Autos auf den Parkplätzen reparieren, putzen oder gar lackieren. Das betrifft auch die tagelang abgestellten PKW-Anhänger. Fragen der Ordnung und Sicherheit werden daher künftig noch mehr im Fokus der Vorstandsarbeit stehen. Ein erster Schritt wurde getan mit der Bildung einer ständigen Arbeitsgruppe Ordnung und Sicherheit und der Ausarbeitung entsprechender Maßnahmen. Viele weitere Vorhaben erwarten uns Kleingärtnerinnen und Kleingärtner 2017. Das betrifft zum Beispiel Instandhaltungsaufgaben an Wegen und Parkplätzen. Immerhin hat die Anlage 34 Wege und 20 Gemeinschaftsflächen, die gepflegt und gestaltet werden müssen. Weiter entwickelt wird die zentrale Obstwiese in der Abteilung 1, ein Projekte das die Anlage noch öffentlichkeitswirksamer und attraktiver machen soll, vor allem zur Freude der Besucher, Spaziergänger und Bürger aus dem Wohnumfeld. Die Nachwuchsgewinnung erhält einen größeren Stellenwert. Wir stellen uns die Aufgabe, weitere Gartenfachberater, Wertermittler für Aufwuchs und Wertermittler für Baulichkeiten zu gewinnen. Unser Vereinsleben soll insgesamt noch vielfältiger werden. Im Bericht wird die Bildung einer Frauenkommission und eines Kinder und Jugendvorstandes angeregt. Informiert wurde in der Versammlung über die IGA, den "Tag des Gartens" am 20. Mai und das "Brauchtumsfeuer" am 16. Juni in Eiche, das unser Gartenverein gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Eiche veranstaltet. Alle Mitglieder wurden aufgerufen, sich aktiv zu beteiligen. 2018 besteht unsere Kleingartenanlage 30 Jahre. Das soll würdig gefeiert werden. Beschlossen wurde mit großer Freude die Durchführung eines Garten-und Kinderfestes. Zur Vorbereitung wird ein Festkomitee gebildet. Nach dem Bericht des Vorstandes folgten die Berichte des Kassenwartes und der Kassenprüfungskommission sowie die Diskussion zu den Berichten. In der Diskussion nahmen Themen von Ordnung und Sicherheit einen breiten Raum ein. Insgesamt ergriffen 21 Vereinsmitglieder in Verlaufe der Versammlung das Wort. Die Berichte und vorliegenden Beschlussvorlagen wurden einstimmig beziehungsweise mit großer Mehrheit der Versammlungsteilnehmer beschlossen. Der Vorstand wurde für das Jahr 2016 entlastet. Die Mitgliederversammlung war auch eine kleine Wahlversammlung. Gewählt wurde Andrea Pfalz als Kassenwartin und Natalja Nürnberg als Buchhalterin. Gewählt wurden auch die Delegierten zum Bezirksverbandstag. Die Mitgliederversammlung wurde abgerundet mit der Auszeichnung verdienstvoller Kleingärtnerinnen und Kleingärtner. Eine besondere Ehrung erhielt Olaf Becker mit der überreichung der Silbernen Ehrennadel des Bezirksverbandes Berlin-Marzahn der Gartenfreunde e.V. und der Eintragung in das Goldene Buch des Vereins.



Impressum